Kontraindikationen


Wann und bei wem sollte Hypnose nicht eingesetzt werden?

Sie fragen sich sicher: ,, Kann eine Hypnose-Behandlung bei jedem eingesetzt werden?”.

Meine Antwort lautet: ,,Nein!”.

Sollten Sie schwanger sein oder sollte eine der nachfolgenden Erkrankungen bei Ihnen festgestellt worden sein oder vorliegen, ist eine Hypnose-Behandlung durch mich nicht möglich:

  • geistige Behinderung
  • schwere Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Psychosen, Wahn, dissoziative Symptome
  • schwere Depressionen
  • bei Einnahme von Psychopharmaka
  • Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit
  • kürzlicher Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Thrombose (-Patient)
  • schwerwiegende Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. Morbus Parkinson)
  • Epilepsie

Ich lege in meiner Praxis großen Wert auf einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit der Hypnose, deshalb ist eine Hypnose-Behandlung bei Vorliegen einer der oben aufgelisteten Erkrankungen bei mir nicht möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!